13Sprachkritische Reflexionen zum Verhältnis der Gesellschaft zur Natur Sprachkompass Landschaft & Umwelt

Der Workshop schafft eine Orientierungshilfe, indem er aufzeigt, wie Sprache unsere Wahrnehmung von Landschaft und Umwelt prägt und unser Denken und Handeln beeinflusst. Es wird erörtert, was Begriffe sichtbar machen und welche blinden Flecken sie mit sich führen. Der Workshop gibt Studierenden und Forschenden sowie EntscheidungsträgerInnen ein Instrument an die Hand, ihre sprachlichen Denkmittel kritisch zu prüfen, und er sensibilisiert für die Werthaltigkeit der Sprache. Der Workshop fördert einen reflektierten Umgang mit der Sprache. Er leitet zu einem umsichtigen und nachhaltigen Umgang mit Landschaft und Natur an und unterstützt zugleich die Verständigung zwischen verschiedenen Akteuren und Akteurinnen.

Mitwirkende: Martin Reisigl, Andreas Kläy

Nachhaltigkeitsziel (SDG) 4: Inklusive, gleichberechtigte und hochwertige Bildung gewährleisten und Möglichkeiten lebenslangen Lernens für alle fördern

Sprache: DE

Raum:

Status: Freie Plätze