2Urban Nature – Sozial-ökologische Perspektiven in der Nachhaltigkeitsforschung

Urban Gardening, Urban Agriculture oder Urban Forestry sind die neuen urbanen Phänomene. Die Städte von morgen wollen grün, nachhaltig, essbar und biophil sein. Für den „modernen“ Menschen war und ist der Umgang mit Natur und die Abgrenzung zu ihr stets Teil des Urbanisierungs- und damit Vergesellschaftungsprozesses. Im Workshop werden verschiedene Ressourcennutzungen mit einer sozial-ökologischen Basis der Nachhaltigkeitsforschung beleuchtet und in einen historischen Kontext eingebettet.

Mitwirkende: Evelyn Markoni, Bianca Baerlocher, Martin Stuber

Nachhaltigkeitsziel (SDG) 11: Städte und Siedlungen inklusiv, sicher, widerstandsfähig und nachhaltig gestalten

 

Sprache: DE

Raum:

Status: Ausgebucht